Käfertreffen des Käferland Schweinfurt in Aidhausen 2008

18. - 20. Juli 2008

Freitag morgen, Treffpunkt Bretten 9.00 Uhr. Drei Käfer, ein Bus, zwei Frauen, zwei Männer, klein Johanna und drei Hunde. Irgendwann nach 9.00 Uhr zog die kleine Kolonne Richtung Bayern los !
Um die Mittagszeit kamen wir in Aidhausen an. Nach netter Begrüßung durch die Jungs und Mädels vom "Käfer-Land Schweinfurt" platzierten wir unseren kleinen Convoy auf dem schönen Wiesen-Gelände am Ortsrand von Aidhausen, welches für dieses Treffen vorgesehen war. Herrlich, noch war fast alles frei und unser kleines Hunderudel flitze erst mal über den Platz...

Jetzt - wie immer - erst mal die Aufbauarbeiten. Alle zusammen: der Beastie-Bugs-Pavillion, dann jeder für sich: die Schlafplätze und Zelte. Nebenbei wird schon das erste Bier probiert - is ja klar: man muß einfach testen... Tests sind einfach für jedes Projekt unerlässlich ! ;-)
Grillen ? Klar ! Das steht nun als nächstes auf dem Programm. Langsam füllt sich nun auch der Platz : Schön, Schön : Nach und nach gesellten sich Sven aus Ulm und seine kleine Michelle, Ralf und Harry aus dem Saarland und Sylvia aus Darmstadt rund um uns herum (fidibum : : :...) Späth, wirklich spät (genau weiß ichīs nicht mehr) kamen nun auch endlich unsre Regina und Alex in "Chaos" zu uns - HURRA !

Nachdem jeder seinen Magen gefüllt hatte ging es vor an die Bar. Leider waren kaum Leute und dementsprechend wenig Stimmung dort... 9 Dem wurde Abhilfe geschaffen, indem Sven seine "Ratte" in den Clubraum fuhr und seine Anlage ein bischen aufdrehte. Auch wir drehten dann ein bischen auf - Klar doch !!! Anschließend saßen wir zum "dumm-babble" und mit īner Flasch Bier oder was auch immer ums Feuer - SCHEEEE WARīS : und spät ...

Ein neuer Tag: Duschen (einige Meter entfernt), frühstücken, chillen, Ersatzteile kaufen oder auch nich, Käfer angucken und bewundern, bissl was trinken, zum Bauern im Ort um frische Milch zu holen (Alex, Chrissy und ich bekamen von dem lieben Bauernpaar eine kleine Führung und Lehrstunde :) und alles was zu einem entspannten Käfertreffen gehört. Für diesen Abend standen "Burger" auf unserem Grillplan ! LECKER ! Kaum hatten wir die so recht vertilgt, wurde es windig in Aidhausen und dann erfuhren wir von der Sturmwarnung ! Nun, was tun ? Hält unser Pavillion stand ? Wir waren uns einig, dass die Heeringe allein keine Sicherheit gewährten, also stellten wir uns alle Mann/Frau an die Stangen und kämpften sozusagen gegen den Sturm, welcher tatsächlich an unserem Pavillion rüttelte und schüttelte. Ich kann nun nur für mich sprechen: ich fand das toll ! da standen wir bei Sturm, hielten bei Kerzenlicht die Stangen des Pavillion und sangen dabei wie die Matrosen aus vollem Hals ! : Als das "stürmische Ereignis" nachließ flatterten wir wieder rüber in die Bar, in der heute schon wesentlich mehr Stimmung war. Jo, und so feierten wir mal wieder !!!
: ...das können wir... :

Dritter Tag: nach und nach kamen alle wieder zu sich und verließen ihre Höhle und jede/r frühstückte wann und was er/sie wollte. Und so gaaaaanz laaaaangsam ging's dann wieder ans zusammenpacken (nach dem ein paar sich noch mal ne Dusche gönnten).
Tja, dass warīs dann auch schon so gut wie... Sven und Michelle verließen uns schon vom Platz aus als erste. Dann verabschiedeten wir uns von den "Schweinfurtern" um dann im vergrößerten Convoy wieder Richtung Heimat zu knattern. Silvia verließ unsere Kolonne als erste und bog irgendwann rechts ab. TSCHÜSSI !
Kurzer Tankstellen-Stopp, danach kurzer Rastplatz-Stopp und irgendwo und irgendwann fuhren auch Ralf und Harry in eine andere Richtung - TSCHÜSSI !
Nun noch ein Stopp an īner richtigen Raststätte an der ein Teil von uns noch mal für sein leibliches Wohl sorgte. Dann fuhren wir bis Bad Rappenau noch auf der Autobahn weiter und dann gingīs ohne weitere Rast über Landstraße Richtung Bretten, wo wir uns dann alle trennten und das kleine Käfer-Geschwader sich komplett auflöste - TSCHÜSSI !

Danke an EUCH vom "Käfer-Land Schweinfurt e.V. 1986" für das "stürmische" , schöne Wochenende auf dem Lande:

TSCHÜSSI

Euer "Gürkchen"